Das Kraftwerk unter dem Tisch

von

Ein unterschätzes Risiko sind Stromausfälle. Laut Bundesnetzagentur mussten deutsche Haushalte im Jahr 2019 durchschnittlich 12,20 Minuten ohne Strom auskommen. Damit solche Versorgungsunterbrechungen keinen Datenverlust verursachen oder elektronische Geräte beschädigen können, sorgen unterbrechungsfreie Stromversorgungen (USVs) für zuverlässigen Schutz.

Insgesamt 159.827 Versorgungsunterbrechungen wurden 2019 von deutschen Stromnetzbetreibern gemeldet. Derartige Störungen bilden ein hohes Risiko für Datenverluste und können die Energieversorgung kritischer Systeme empfindlich beeinträchtigen. Ganz gleich, ob es sich um Home-Office-PCs, Überwachungskameras, Gaming-Hardware, Netz-gebundenen Speicher, medizinisches Equipment, Telefonanlagen, Smart-Home-Applikationen oder die Haustierversorgung handelt.

Ein strombedingter Geräteausfall zu Hause bietet großes Risikopotential: Ein kompetitiver Gamer, der an einem entscheidenden Spiel teilnimmt, verliert unter Umständen seinen Platz in der Rangliste. Aquaristik-Fans müssen um das Wohl ihrer empfindlichen Schützlinge bangen. Auf telefonische Kundenberater, Kursmakler, Programmierer und Sachbearbeiter im Home-Office können Spannungsschwankungen oder Stromausfälle ebenfalls verheerende Auswirkungen haben. Ganz besonders bei Gerätschaften, die sich nach einem Stromausfall nicht automatisch wieder einschalten. Datenverlust, Ausfall der Geräte oder gar deren Beschädigung kosten Zeit, Geld und Nerven. 

Durch Nutzung einer unterbrechungsfreien Stromversorgung (USV) mit Backup-Batterie lassen sich solche Worst-Case-Szenarien verhindern, noch bevor sie entstehen können. Als zusätzliche Leistung beinhaltet jede CyberPower-USV eine Geräte-Schutz-Versicherung in Höhe von 25.000 Euro. Sollte ein ordnungsgemäß angeschlossenes Gerät beschädigt werden, wird nicht nur das CyberPower-Produkt ersetzt, sondern auch das angeschlossene Gerät repariert oder dessen Marktwert erstattet.

Smart und sicher

CyberPower bietet für jeden Anwender entsprechende Lösungen zur Absicherung seiner Heimgeräte, je nach benötigter Absicherungsleistung und Anwendungsumgebung. Dabei arbeiten die Geräte sicher und effizient und schonen den Geldbeutel.

Wir haben das Modell CP 1500 in der Redaktion ausprobiert. Der gut 11 Kilo schwere Kraftprotz bietet sechs Schutzkontaktsteckdosen und leistet bis zu 900 Watt. Wer seinen Rechner per USB mit der USV verbindet, kann diesen dann so konfigurieren, dass er im Falle eines Stromausfalls von selbst sicher herunterfährt. Bei voller Last würde die eingebaute Batterie immer noch satte 3 Minuten Laufzeit für diesen Vorgang liefern, bei halber Leistung sind es entspannte 10 Minuten. Und auch wenn kein Ernstfall eintritt, profitiert das eigene Equipment davon, stets perfekt konditionierten Strom ohne Lastspitzen zu bekommen, was der Haltbarkeit durchaus zuträglich ist. Mit seinem eleganten Display und den zwei USB-Ports zum Aufladen von Equipment ist es durchaus verlockend, den dezenten Batterieturm auf dem Schreibtisch zu platzieren.

Mit der Software PowerPanel gestaltet sich die Echtzeitüberwachung besonders komfortabel. Diese ermöglicht sogar die Erstellung eines Zeitplans, um Geräte automatisch herunterzufahren und wieder zu starten, was beispielsweise bei Routern durchaus hilfreich sein kann. Außerdem lässt sich so zusätzlich Energie sparen und die Lebensdauer der Geräte verlängern. Selbstverständlich sendet die Software auch Benachrichtigungen, um den Nutzer über Systemereignisse zu informieren. Mit der App für iOS & Android bietet CyberPower die Möglichkeit, auch von unterwegs den Status der USV zu prüfen und Ereignismeldungen bei Stromproblemen auf dem Smartphone zu empfangen.

Cyberpower CP1500 EPFCLCD

 

USV mit 1500 VA und 900 Watt Leistung, sechst Schuko-Steckdoesn, Display

Ca. 300 Euro

www.cyberpower.com

Startseite » Hardware » Das Kraftwerk unter dem Tisch
Anzeige

Lies NWM auf Readly

Anzeige
#NRWWelcome • Finde Coworking Spaces die inspirieren
Anzeige
Olympus‘ neue Zentrale in Hamburg

Olympus‘ neue Zentrale in Hamburg

Olympus glaubt weiterhin an die Kraft des persönlichen Austauschs und an das Büro als Ort der Begegnung und des Miteinanders, um die bestmöglichen Lösungen für seine Kunden zu entwickeln. Dementsprechend erfolgte die Gestaltung des neuen Firmensitzes im Herzen...

Die neue Normalität – Coworking Spaces in Frankfurt

Die neue Normalität – Coworking Spaces in Frankfurt

Corona hat die Arbeitswelt grundlegend verändert. Vor allem für Büro-Arbeiter verlagert sich der Schreibtisch zunehmend aus dem Unternehmen heraus. Die Ampel fördert das Home-Office auch 2022. Das bringt Vorteile und Nachteile mit sich. Zu Beginn der Corona-Pandemie...

Das Hamburger Ding – Coworking in allen Facetten

Das Hamburger Ding – Coworking in allen Facetten

Eigentlich dachten wir ja, wir hätten die Coworking Spaces in Hamburg schon vor drei Ausgaben „abgefrühstückt“, doch dann kamen die Infos zum Hamburger Ding rein. Ganz ehrlich? Wir geben unsere Wohnungen auf und ziehen da ein. Klar, Coworking – das sagt schon das Wort...

HIGHLIGHTS