Hardware zu mieten, ist in vielen Fällen cleverer, als sie zu kaufen. Zum Beispiel bei Gravis

Warum du Hardware für dein Business nicht mehr kaufen, sondern mieten solltest

von

Neue Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter brauchen Technik und Hardware zum Arbeiten. Das Besorgen und Einrichten, die Wartung und das Entsorgen am Ende des Zyklus nehmen viel Zeit in Anspruch. Wie das alles einfacher geht, erfährst du hier.

Hardware zu mieten, ist in vielen Fällen cleverer, als sie zu kaufen. Zum Beispiel bei Gravis

Hardware zu mieten, ist in vielen Fällen cleverer, als sie zu kaufen. Zum Beispiel bei Gravis

Wahrscheinlich kaufst du technische Geräte für dein Unternehmen direkt. Du bestellst sie, bezahlst sie im Voraus und richtest sie ein, bevor du sie an deine neuen Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter übergibst. Anschließend kümmerst du dich um alle auftretenden Probleme und entsorgst das Gerät am Ende seines Lebenszyklus. Viel Arbeit, oder?

Jetzt schauen wir uns deine Software-Beschaffung an. Du nutzt vermutlich ein Abo-Modell. Mit wenigen Klicks fügst du neue Profile hinzu und machst sie sofort einsatzbereit. Bequem und flexibel.

Erinnerst du dich noch, wie du früher Software kaufen musstest? Du hast eine Lizenz gekauft und eine Box mit einer CD erhalten. Du musstest das Programm von der CD installieren und warst auf die Funktionen aus diesem Jahr festgelegt, bis du eine weitere teure Lizenz gekauft hast. Die Zeiten haben sich geändert, oder?

Als Software-as-a-Service (SaaS) aufkam, waren viele Menschen skeptisch. Doch die zusätzlichen Vorteile haben sie überzeugt. SaaS bedeutet, dass die Software in der Cloud gehostet, kontinuierlich gewartet und regelmäßig verbessert wird. Du zahlst für den Zugang und genießt viele Vorteile. Du kannst dein Abonnement anpassen, immer die neuesten Funktionen nutzen und es jederzeit kündigen.

Jetzt, im Jahr 2023, ist das Software-Abo der neue Standard.

Warum dieser Rückblick? Weil wir uns bei der Hardware an einem ähnlichen Punkt befinden. Die „Hardware-as-a-Service (HaaS)“-Revolution ist da. Vielleicht bist du mit deiner aktuellen Kaufweise zufrieden und denkst: „Es läuft gut.“ Das mag heute der Fall sein, aber wirst du auch in den kommenden Jahren noch zufrieden sein?

Gemeitetet Hardware ist immer auf dem neuesten Stand und belastet das Budget nicht wie ein Kauf

Gemeitetete Hardware ist immer auf dem neuesten Stand und belastet das Budget nicht wie ein Kauf

Die Art und Weise, wie Unternehmen Hardware beschaffen, ändert sich

Das Beschaffen von Hardware durch Unternehmen verändert sich. Der Wandel ist unvermeidlich, es geht nur ums Wann – genau wie bei der SaaS-Revolution. Tatsächlich erwarten 87 % der IT-Entscheiderinnen und Entscheider, dass bis 2025 der Großteil ihrer Unternehmens-IT als Service bezogen wird.* Der Wandel betrifft alle Branchen.

Die „Hardware-as-a-Service (HaaS)“-Revolution ist da

Die Verbreitung von HaaS zeigt einen fundamentalen Wandel in der Art und Weise, wie Unternehmen Hardware betrachten und beschaffen: Nutzen statt Besitzen. Das Modell verspricht mehr Flexibilität, Kosteneffizienz und einen Vorsprung in der sich schnell entwickelnden Technologie-Landschaft.

Warum mieten statt kaufen? Warum ist Zugang besser als Eigentum?

Der Wechsel von Kauf zu Miete bietet viele Vorteile: Du sparst hohe Vorlaufkosten und verbesserst den Cashflow. Deine Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter sind immer mit der passenden Ausrüstung für optimale Produktivität ausgestattet. Nach der Mietdauer gibst du die alten Geräte zurück und mietest die neuesten Modelle für dein Team     .

Was viele vergessen: Der Kauf von neuer Hardware fördert im erheblichen Maß das Entstehen von Elektroschrott. Mittlerweile befinden sich weltweit Millionen Tonnen Elektroschrott auf den Mülldeponien. Das schadet den Menschen und der Umwelt. Wenn du allerdings technische Geräte mietest, unterstützt du die Kreislaufwirtschaft. Statt Geräte verstauben zu lassen, ermöglicht das Vermieten ihre Wiederverwendung, reduziert Elektroschrott und entlastet den Planeten. Das ist ein Thema, das uns alle angeht. Ein Wechsel ist eine Win-Win-Situation für alle und bringt finanzielle Vorteile, betriebliche Erleichterungen und ökologische Verantwortung mit sich.

Aber ist das nicht einfach nur Leasing?

Mieten Unternehmen ihre Technik, ist das ähnlich wie Leasing – nur moderner. Der gesamte Bestellprozess geht digital und ist unkompliziert gestaltet. Einfach das Wunschprodukt auswählen und bezahlen. Das ist die Zukunft, in der du die volle Kontrolle hast und bereit bist, dich an die sich ständig weiterentwickelnde technische Landschaft anzupassen.

Dafür empfehlen wir das B2B-Abo von Gravis und topi

Zusammen bieten die beiden Partner kleinen und großen Unternehmen die Möglichkeit, Apple Geräte flexibel, schnell und sicher zu mieten, ohne komplizierte Leasingverträge oder versteckte Kosten. Durch geringe monatliche Raten schonst du deine Liquidität. Dank der vielfältigen Bestellmöglichkeiten bist du stets bestens ausgestattet und individuell abgestimmt auf deine Bedürfnisse.

Das Gravis Abo für Business-Kunden findest du hier

Infobox

  • Gravis ist Deutschlands größter zertifizierter Apple Händler mit Reparaturservice. Dort findest du das Beste von Apple und das beste Zubehör.
  • topi hat sich darauf spezialisiert, Kunden im B2B attraktive Zahlungsmöglichkeiten anzubieten.
Startseite » Allgemein » Warum du Hardware für dein Business nicht mehr kaufen, sondern mieten solltest

Lies NWM auf Readly

Anzeige
KI am Revers statt Smartphone in der Hand – Humane AI

KI am Revers statt Smartphone in der Hand – Humane AI

In einer Welt, in der Smartphones schon lange als unverzichtbare Begleiter gelten, stellt der Humane AI Pin eine gewagte Herausforderung an den Status quo dar. Dieses winzige, aber mächtige Gerät verspricht nicht mehr oder weniger, als die Art und Weise, wie wir mit...

Von Büroklammern zu Bürostädten: Die Evolution der Arbeitswelt

Von Büroklammern zu Bürostädten: Die Evolution der Arbeitswelt

Büroklammer, Locher und Stiftebox, die einstigen Wahrzeichen des Büroalltags sind längst Relikte. Genauso steht es auch um reine Großraumbüros oder strenge Einzelzellen-Strukturen. Seit es Büros gibt, müssen Menschen diese immer wieder neu erfinden und die...

Kantine 2.0 – Automatenrestaurants für die Firma

Kantine 2.0 – Automatenrestaurants für die Firma

Ist ihr Unternehmen zu klein für eine Kantine? Dann kann das maßgeschneiderte Automatenrestaurant eine gute Alternative sein. Keine Wartezeiten, viel Auswahl und das Beste daran: Er ist rund um die Uhr verfügbar. Kantinen sind in vielerlei Hinsicht toll, denn neben...

HIGHLIGHTS