Modulares Bürosystem Comma von Vitra

von

Baukasten-Prinzip

Arbeitsumgebungen müssen heute flexibler denn je sein. Dabei geht es weniger darum Arbeitsplätze hinzuzufügen oder wieder wegzunehmen, sondern vielmehr ganze Umgebungen zu gestalten und wieder zu verändern – auch in ihrer Funktion. Zu diesem Zweck hat der Schweizer Möbelhersteller Vitra das modulare Bürosystem Comma entwickelt. „Comma ist Teil dieser Veränderung der Bürowelt. Das System ist ein Weg, sich auf die Zukunft vorzubereiten. Anders als konventionelle Möbel ist Comma eine Investition in die Möglichkeit, die Büroumgebung stets neu zu gestalten,“ erklärt Christian Grosen, Chief Design Officer, Vitra. Der Aufbau und die Funktionsweise ähneln dabei der eines Baugerüsts: Mit wenigen Teilen können schnell und unkompliziert unterschiedliche Strukturen geschaffen werden. Ob Micro Architecture, Workplaces oder Meeting- und Workshopsituationen, Comma ermöglicht vielseitige Konfigurationen, um flexible Raumstrukturen zu schaffen.

Das System

Der Baukasten besteht aus sechs Elementen: Top Frame, Base Frame, Diagonal Beam, Horizontal Beam, Screen und Shelf. Diese bieten zahlreiche Möglichkeiten um beispielsweise Arbeitsplätze, Regale, Team-Benches oder Workshop Spaces zu bauen. Da Klettverschlüsse und eine sogenannte Klaue zum Einsatz kommen, um die Teile miteinander zu verbinden, kann Comma werkzeuglos montiert werden.

Frames & Beams

Die Horizontal Beams und Diagonal Beams bilden zusammen mit den Top Frames und Base Frames eine Kombination oder ein Modul. Aufgabe der Base und Top Frames ist es, bei Comma für Stabilität zu sorgen – außerdem bestimmen sie die Höhe und Tiefe der einzelnen Module. Sie werden mit den Klauen an beiden Enden der Horizontal Beams befestigt. Die Diagonal Beams sind ebenfalls für die Stabilität zuständig – in puncto Sicherheit befindet sich an den Enden ein Befestigungsmechanismus, der werkzeuglos schließt und nur mit einem Inbusschlüssel wieder geöffnet werden kann. Die Horizontal Beams hingegen bestimmen die Länge des Moduls und ermöglichen die Einbindung von Regalen und Bildschirmen.

Screen & Shelf

Ihren Einsatz finden die Screens, die der akustischen Dämpfung dienen, als Rückwände für Regale, Trennwände oder Sichtschutz. Gefertigt aus upgecyceltem Einwegplastik, werden sie in oder zwischen die Frames montiert. Die Shelves sind als Regalelemente oder Tischplatten einsetzbar und in verschiedenen Größen erhältlich. Mittels Horizontal Beams werden sie mit dem Frame verbunden.

Elektrifizierung

Mit einer Stromleiste und einem Auftisch-Elektrifizierungsmodul kann Comma nach Bedarf mit Strom und USB versorgt werden. Die Stromleiste wird mit Hilfe eines Klettverschlusses an den Horizontal Beams montiert und die Kabel über Gummispanner entlang der Rohre geführt.

Erhältlich ist Comma in einem hellen und einem dunklen Farbton und bietet mit einer Spannweite von 40 cm bis 2 m abwechslungsreiche Gestaltungsmöglichkeiten.

 www.vitra.com

Startseite » Allgemein » Modulares Bürosystem Comma von Vitra
Anzeige

Lies NWM auf Readly

Anzeige
#NRWWelcome • Finde Coworking Spaces die inspirieren
Anzeige
Olympus‘ neue Zentrale in Hamburg

Olympus‘ neue Zentrale in Hamburg

Olympus glaubt weiterhin an die Kraft des persönlichen Austauschs und an das Büro als Ort der Begegnung und des Miteinanders, um die bestmöglichen Lösungen für seine Kunden zu entwickeln. Dementsprechend erfolgte die Gestaltung des neuen Firmensitzes im Herzen...

Die neue Normalität – Coworking Spaces in Frankfurt

Die neue Normalität – Coworking Spaces in Frankfurt

Corona hat die Arbeitswelt grundlegend verändert. Vor allem für Büro-Arbeiter verlagert sich der Schreibtisch zunehmend aus dem Unternehmen heraus. Die Ampel fördert das Home-Office auch 2022. Das bringt Vorteile und Nachteile mit sich. Zu Beginn der Corona-Pandemie...

Das Hamburger Ding – Coworking in allen Facetten

Das Hamburger Ding – Coworking in allen Facetten

Eigentlich dachten wir ja, wir hätten die Coworking Spaces in Hamburg schon vor drei Ausgaben „abgefrühstückt“, doch dann kamen die Infos zum Hamburger Ding rein. Ganz ehrlich? Wir geben unsere Wohnungen auf und ziehen da ein. Klar, Coworking – das sagt schon das Wort...

HIGHLIGHTS