Anpassungsfähig – Raumteiler, Screens & Co.

von

Ein Büro ist mehr als nur ein paar Möbel. Es ist nicht damit getan einen Tisch und Stuhl zum Arbeiten zu haben. Gerade in offenen Bürostrukturen gilt es auch ein Auge auf die Raumakustik und visuelle Abschirmung zu haben. Rückzugsorte für ein ruhiges und konzentriertes Arbeiten zu schaffen.

Nichts geht über den guten Ton im Büro – nicht nur untereinander, sondern auch bei der Geräuschentwicklung im Raum. Gute Raumakustik ist für effizientes Arbeiten unabdingbar. Während unserer Arbeitszeit, prasseln verschiedene Sinneseindrücke auf uns ein. Da gilt es die Konzentration zu stärken und eine störungsfreie Arbeitsumgebung zu schaffen oder zumindest die Geräusche abzupuffern und visuelle Eindrücke zu minimieren. Offene Raumstrukturen sind da leider kontraproduktiv, umso wichtiger ist dann eine visuelle und akustische Abschirmung. Das steigert nicht nur die Arbeitseffizienz, sondern auch das persönliche Wohlbefinden. Den Arbeitsplatz von störenden Einflüssen abschirmen, ohne ihn dabei zu isolieren.

Doch welche Möglichkeiten gibt es? Mit Stellwänden, Raumteilern, Schränken oder Regalen lassen sich Zonen schaffen, der Raum strukturieren. Gleichzeitig helfen sie in offenen Raumstrukturen die Schallausbreitung zu senken und ein ausgewogenes Verhältnis von Kommunikation und Konzentration zu schaffen. Stellwände können direkt mit ins Gestaltungskonzept einfließen und helfen Rückzugsorte für ein ungestörtes Arbeiten zu bilden. In puncto Raumakustik sind Elemente wie schallabsorbierende und schalldämmende Akustikstellwände, Wand- und Deckenabsorber oder auch schallabsorbierende Beleuchtung einige Lösungsmöglichkeiten, um diese positiv zu beeinflussen.

Im Gegensatz zu Wänden, die oft für das Platzieren von Schränken und Regalen benötigt werden, haben Decken flächenmäßig mehr Platz für die Anbringung von Akustikelementen zu bieten und können so viel Schall absorbieren. Aber bereits kleine Dinge helfen manchmal schon wie beispielsweise Tischaufsätze, die Sicht- und Schallschutz in einem sind. Wichtig ist das richtige Maß an Absorption und Abschirmung, denn viel hilft nicht unbedingt immer viel. So kann beispielsweise eine zugute Schallaufnahme auch zu Gegenteiligem wie Sprachunverständlichkeiten führen.

Alcove Plus Paravent

Bewegliche Wandelemente und eine Erweiterung für die Alcove Plus Möbel, steckt hinter den von den Bouroullec Brüdern entworfenen Alcove Plus Paravents. Sie lassen sich im Handumdrehen an den Seitenpaneelen von Alcove Plus Sofa, Alcove Plus Work und Alcove Plus Desk befestigen. Werkzeug oder große Umbauaktionen sind dazu nicht nötig, da die Verbindung schnell und unkompliziert via Reißverschluss hergestellt wird. Zahlreiche Gestaltungsmöglichkeiten bis hin zu ganzen Raumstrukturen können mit den praktischen Paravents entstehen.

 www.vitra.com

Vibe

Zahlreiche Gestaltungsmöglichkeiten bietet Kinnarps mit seinem multifunktionalen Trennwandsystem Vibe. Neben verschiedenen Trennwänden umfasst die Serie auch Absorber für Boden, Wand und Decken sowie Screens. Erhältlich in vielen unterschiedlichen Farben, Stoffen sowie einer großen Auswahl an Standfüßen und Zubehörteilen. So können zahlreiche Kombinationsmöglichkeiten und damit eine flexible Gestaltung der Büroumgebung entstehen.

 www.kinnarps.de

Divisio Acoustic Screen

Hergestellt werden die Divisio Acoustic Screens aus nur drei Materialien: PET, Stahl und Stoff. Mehr braucht es nicht und da der Stoff nicht verklebt wird, ist er zu 100 Prozent recyclebar. Erhältlich in verschiedenen Texturen und Farben, sorgt der Acoustic Screen nicht nur für Privatsphäre und mehr Ruhe, sondern auch für farbliche Akzente im Büro.

 www.steelcase.com

parkour

Eine Neuinterpretation des Schrankinnenraums zeigt werner works mit parkour. Entwickelt für unterschiedliche Kommunikationsformen im Büro, ist der Einsatz der vom Designbüro Kinzo entworfenen Schrankkojen vielseitig: ob als Arbeitsplatz, Meetingzone oder Lounge zum Relaxen, parkour kann an der Wand stehend oder als Raumteiler eingesetzt werden. Zusätzlich lässt sich die Rückseite der praktischen Schrankkojen als Whiteboard, Pinnwand oder Magnetfläche nutzen. Diner, Focus, Fonzelle und Kaffeestation sind nur einige der zehn Ausstattungsvarianten, die zur Auswahl stehen und sich problemlos mit dem Standard-Schranksortiment kombinieren lassen.

www.werner-works.de

Wallstreet

Als modularer Raumteiler, definiert sich Wallstreet von casala. Wählbar in verschiedenen Höhen und Breiten, lässt sich ein offener Raum mit den multifunktionalen Paneelen in mehrere Zonen für Einzel- und Gruppenaktivitäten unterteilen. Ausgestattet mit schallabsorbierendem und schalldämmendem Material unterstützt Wallstreet zusätzlich die Akustik im Raum. Für ein Extra an Stabilität sorgen zusätzliche Wandstützen und die Duo-Polsterung.

www.casala.com

Air-X

Mit Air-X erweitert das schwedische Unternehmen Abstracta seine Air Produktfamilie um einen weiteren akustischen Raumtrenner. Bisher dienten geometrische Formen aus der Natur wie Schneeflocken, Blumen und Blättern als Designvorbild. Für Air-X setzt Designer Stefan Borselius diesmal auf Symbole, Buchstaben und Typografie. Die Module bestehen aus gepresstem Filz und sind in zahlreichen Farben erhältlich.

 www.abstracta.se

Thelma

Eine der letzten Arbeiten der Designerin Pauline Deltour, bevor sie 2021 unerwartet verstarb, ist der Raumteiler Thelma für das schwedische Unternehmen Offecct. Benannt nach ihrer jüngsten Tochter, kommt das schallabsorbierende Element auf zwei Rädern und in einem 108 cm breiten sowie 173 cm hohen Rahmen aus lackiertem Metall daher. Ein praktischer Griff ermöglicht es den Raumteiler schnell und flexibel an seinen jeweiligen Einsatzort zu rollen.

www.offecct.com

Muud Silent Sofa

Mit dem Muud Silent Sofa erweitert der Möbelexperte Walter Knoll seine erfolgreiche Muud Produktfamilie. Durch die Screens wird das Sofa Raumtrenner und Kommunikationszone zugleich, es

entsteht ein Raum in einem größeren Raum. Das variable Sofa eignet sich in seinem neuen, reduzierten Entwurf auch für kleinere Grundrisse, ohne dabei an Komfort einzubüßen.

 www.walterknoll.de

Lighting Pad Lounge

Eine smarte Kombination aus Leuchte und Akustikpaneel bietet Nimbus mit dem Lighting Pad Lounge an. Dabei trifft edle Formholzschale auf akustisch wirksames Formvlies in der Farbe Grau, Weiß oder Schwarz. Die Lichtabgabe erfolgt über speziell entwickelte Linsen, die in besagtes Vlies integriert sind und das Licht blendfrei bündeln. Gesteuert wird das Lighting Pad Lounge intuitiv via Sensor, Bluetooth oder Fernbedienung. Eine stufenlose Höheneinstellung erfolgt manuell über die filigranen Stahlseile.

www.nimbus-group.com

PORTS

Variantenreiche Kombinationsmöglichkeiten verspricht PORTS von Bene. Die drei Module PORTS Lounge, Table und Storage ergänzen sich untereinander und lassen zuvor getrennte Arbeitsbereiche zu einer multifunktionalen Raumsituationen verschmelzen. PORTS Lounge kombiniert Sofa und Lounge Chairs, während bei PORTS Table die elektronische Höhenverstellung unauffällig im Vierfußgestell des Tisches untergebracht ist. Mit Storage als raumgliederndes Element lassen sich hingegen offene und private Bereiche semitransparent trennen. Eine Nutzung als Stauraum oder Garderobe ist ebenso möglich wie als Screen, Regal oder Whiteboard.

www.bene.com

easy screen silent

Der neue easy screen silent ist für den Einsatz am Einzeltisch genauso geeignet wie an der Bench. Dafür wird er auf, hinter oder zwischen Doppelarbeitsplätzen angebracht. Für eine individuelle Gestaltung bietet Sedus seine Akustik-Elemente beidseitig mit unterschiedlichen Stoffen an. Wer möchte, kann seinen easy screen silent mit einer Organisationsschiene erweitern, an der sich Zubehör wie eine Stifteschale, Ablageschale in DIN A4 Format oder Zettel- sowie Stiftebox anbringen lassen. Ebenfalls optional ist eine Magnetleiste, die beidseitig nutzbar ist.

www.sedus.com

INSIDE.30

Dass Akustikpaneele nicht nur funktional sein müssen, sondern auch vielfältige Gestaltungsmöglichkeiten mitbringen können, zeigt INSIDE.30 von König+Neurath. Als stoffbezogenes Paneelsystem mit Akustikfüllung, absorbiert es Störgeräusche und bietet zugleich eine optimale Schallabschirmung. Organisationsschienen, Whiteboard oder Flipchart verwandeln das multifunktionale Paneelsystem in ein agiles Arbeitstool. Erhältlich in zwei Designvarianten, verschiedenen Farben und Stoffen. Seinen Einsatz findet INSIDE.30 als Raumteiler ebenso wie als Sichtschutz am Arbeitsplatz.

www.koenig-neurath.com

OE1 Workspace Collection

Eine große Vielfalt an unterschiedlichsten Elementen bietet die OE1 Workspace Collection, mit der sich unterschiedliche, aber dennoch flexible Arbeitsumgebungen schaffen lassen. Die Kollektion umfasst unter anderem mobile Tische, bewegliche Wände, höhenverstellbare Arbeitssituationen oder auch Aufbewahrungssysteme. OE1 Workspace Collection soll dazu anregen, die klassische Arbeitsplatzgestaltung zu überdenken und Mitarbeitern die Möglichkeit geben neue Raumsituationen zu gestalten und zu testen.

www.hermanmiller.com

Startseite » Interior » Anpassungsfähig – Raumteiler, Screens & Co.
Anzeige

Lies NWM auf Readly

Anzeige
#NRWWelcome • Finde Coworking Spaces die inspirieren
Anzeige
Lintex UNIT – flexible Raumteiler für kreatives Arbeiten

Lintex UNIT – flexible Raumteiler für kreatives Arbeiten

Moderne Arbeitswelten sind vor allem durch Flexibilität geprägt. Das bedeutet auch, dass Arbeitsbereiche schnell umgestaltet und unterschiedlich genutzt werden können. Ein willkommenes Hilfsmittel sind dabei bewegliche Raumteiler, die zudem noch unterschiedliche...

Olympus‘ neue Zentrale in Hamburg

Olympus‘ neue Zentrale in Hamburg

Olympus glaubt weiterhin an die Kraft des persönlichen Austauschs und an das Büro als Ort der Begegnung und des Miteinanders, um die bestmöglichen Lösungen für seine Kunden zu entwickeln. Dementsprechend erfolgte die Gestaltung des neuen Firmensitzes im Herzen...

Die neue Normalität – Coworking Spaces in Frankfurt

Die neue Normalität – Coworking Spaces in Frankfurt

Corona hat die Arbeitswelt grundlegend verändert. Vor allem für Büro-Arbeiter verlagert sich der Schreibtisch zunehmend aus dem Unternehmen heraus. Die Ampel fördert das Home-Office auch 2022. Das bringt Vorteile und Nachteile mit sich. Zu Beginn der Corona-Pandemie...

HIGHLIGHTS