Trust Taxon QHD Webcam

von

Die Qualität einer Videokonferenz hängt – neben der Verbindung – natürlich auch von der verwendeten Kamera ab. Wer die Optik des Notebooks aufbessern oder seinem separaten Monitor überhaupt erst zu kommunikativen Fähigkeiten verhelfen möchte, kann dies bestens mit der Taxon QHD Webcam von Trust tun.

Klar, die meisten Notebooks haben eine Kamera an Bord, doch wer sich bei der Videokonferenz bestens in Szene setzen möchte oder eben einen separaten Monitor verwendet, ist mit einer externen Webcam besser bedient. Nicht nur, dass hier mehr Platz für eine gute Optik ist, man hat auch in Sachen Aufstellung viel mehr Freiheiten.

 

Die Trust-Kamera bietet dazu einen vielfach verstellbaren Standfuß, mit dem sie entweder auf dem Tisch platziert oder oben am Bildschirm montiert werden kann. Alle relevanten Flächen sind mit einer Gummierung beschichtet, sodass die Kamera sehr stabil steht. Ein Stativgewinde erlaubt eine noch flexiblere Aufstellung.

Klares Bild, guter Ton

Trust bewirbt seine Kamera mit den Begriffen 2K bzw. QHD. Rein technisch verbirgt sich dahinter ein Sensor mit einer Auflösung von 2560 x 1440 Bildpunkten, also dem Vierfachen, das eine typische, integrierte Kamera abliefert und kann dabei bis zu 30 Bilder pro Sekunde erzeugen. Wenn die Software das nicht unterstützt, kann die Trust aber auch problemlos Videos mit 1080 oder 720 Zeilen liefern.

 

Während man der Optik ja bei Webcams naturgemäß viel Bedeutung beimisst, kommt der Tonbereich oft zu kurz, bei der Trust ist das nicht der Fall. Zwei integrierte Mikrofone sorgen für klare Verständlichkeit und guten Ton und ließen sich in allen von uns ausprobierten, gängigen Videokonferenztools auch problemlos anwählen.

Thema Privatsphäre

Über eine kleine LED visualisiert die Trust Taxon, dass sie aktiviert ist. Diese LED könnte unserer Meinung nach größer sein und/oder heller leuchten, doch als ultima ratio zum Schutz der Privatsphäre gibt es einen kleinen Schieber, mit dem sich die Optik mechanisch verdecken lässt. So sind auch mit üblen Tricks keinerlei Einblicke ins Privatleben möglich, wenn das nicht gewünscht ist. Das Mikrofon bleibt von der mechanischen Abdeckung allerdings unberührt, wird also nicht ausgeschaltet. Hier könnte Trust bei einer Neuauflage vielleicht auch noch nachlegen.

Fazit

Mit der Trust Taxon QHD Webcam bekommt man eine qualitativ hochwertige Webcam zum ausgesprochen fairen Preis. Bild- und Tonqualität sind sehr gut, die Montagemöglichkeiten vielfältig. Der Anschluss erfolgt ganz klassisch über USB-A. Wo das an modernen Computern nicht mehr gegeben ist, muss man sich mit einem entsprechenden Adapter aushelfen.

Trust Taxon QHD Webcam

2560 x 1440 Bildpunkte, zwei Mikrofone, mechanischer Schieber zum Schutz der Privatsphäre

79,90 €

www.trust.com

Startseite » Hardware » Trust Taxon QHD Webcam

Lies NWM auf Readly

Anzeige
No Code – Programmieren ohne Vorkenntnisse

No Code – Programmieren ohne Vorkenntnisse

Noch dominieren die Software-Tools der großen Anbieter den Markt der Geschäftsanwendungen, doch No Code und Low Code Plattformen, die das Erstellen individueller Lösungen ohne Programmierkenntnisse ermöglichen, könnten das ändern.In jeder Branche gibt es den Bedarf...

Mails and more – E-Mail und andere Marketingtools

Mails and more – E-Mail und andere Marketingtools

Der direkte Kontakt zum Kunden ist immer noch die Königsdisziplin, denn im Gegensatz zur Kommunikation über Social Media gewinnt man so wertvolle Daten und ist nicht auf Mittler angewiesen. Darum sind E-Mails auch 2022 noch das Tool der Wahl. Doch vor allem, wenn es...

Schluckt schön Schall – Raumakustiklösungen von Echojazz

Schluckt schön Schall – Raumakustiklösungen von Echojazz

Neben dem eigentlichen Arbeitsplatz und der Beleuchtung hat die Raumakustik einen großen Anteil am „Wohlfühlfaktor“ des Arbeitsplatzes. Echojazz aus der Schweiz hat eine ganze Reihe spannender Lösungen, die den akustischen Gewinn mit zusätzlichen Funktionen...

HIGHLIGHTS